Sicherheitsphilosophie

mecoms Sicherheitsphilosophie ist außergewöhnlich

Alle Maßnahmen und Einrichtungen zur Herstellung und Gewährleistung der Sicherheitsansprüche, die an mecom gestellt werden, nutzen allen mecom-Kunden. Ganz gleich, ob Nachrichten von den Nachrichtenagenturen an die Empfänger übermittelt werden, ob Webportale für 1.000e Nutzer entwickelt und betrieben werden oder Anzeigen von den Werbeagentur und -abteilungen an die Verlage übermittelt werden, alle partizipieren von den aussergwöhnlichen Maßnahmen:

  • mecom wird durch den Bund offiziell als „mit lebens- oder verteidigungswichtigen Aufgaben beauftragte Einrichtung“ gemäß § 6 Abs. 2 S. 1 Nr. 9 Gesetz zur Sicherstellung von Postdienstleistungen und Telekommunikationsdiensten in besonderen Fällen (PTSG) eingestuft. mecom wurde damit der Anspruch auf Telekommunikationsbevorrechtigung eingeräumt.
  • Die Geschäftsräume sind mit einem gestaffelten Zonen-Sicherheitskonzept gegen das unbefugte Eindringen von außen geschützt (mechanisch, elektronisch, Fernüberwachung, Wachdienst).
  • Sämtliche Geschäftsinformationen werden auch intern gegen unbefugte Zugriffe gesichert (elektronische und mechanische Sicherung).
  • Sämtliche Übertragungssysteme und die beiden Haupt-Rechenzentren werden selbst und nicht durch Dritte betrieben.
  • Alle technischen Systeme (Satellitensendesysteme, Rechenzentren etc.) sind redundant ausgelegt und speziell gesichert (Fallout-Shelter, Sauerstoffreduzierung, Luftfilter, Klimatisierung, unabhängige Stromversorgung, Luft-Messsysteme etc.).
  • Die Systeme werden ausschließlich auf deutschem Hoheitsgebiet betrieben (Schutz gegen ausländische Nachrichtendienste, siehe z.B. USA PATRIOT Act und Foreign Intelligence Surveillance Act von 1978 mit der Vorschrift, dass US-Anbieter Daten und Datenbanken an das FBI herausgeben müssen, selbst dann, wenn die Rechenzentren in Europa liegen) [siehe auch iX 10/2013, Seite 42 ff].
  • mecom erstellt als Technikbetrieb ein Sicherheitskonzept gem. §109 Telekommunikationsgesetz (TKG), welches regelmäßig – ebenso wie die Funktionsfähigkeit aller technischen Systeme (Sat- und TK-Technik, Redundanzsysteme, Netzwerke, unabhängige Stromversorgung, Schutzsysteme etc.) – von der Bundesnetzagentur geprüft und bestätigt wird.

Sicherheitsphilosophie

Bestandteile im Lösungsgeschäft  pfeil-1-gerade-kurz-rot