mecom-multiconnect: Der universelle Empfangsserver

Wie viele Dateneingänge hat Ihre Vorstufe?

Auf keinen Auftrag kann man verzichten. Dementsprechend haben übliche Vorstufen eine ganze Anzahl Dateneingänge. Per E-Mail, ftp, Leonardo, gzm-/regioconnect, EuroFile oder auf Datenträgern senden die Kunden heutzutage ihre Daten an Verlage und Druckereien. Ohne Empfangsserver ist es eine aufwändige und aufreibende Aufgabe so einen Dateneingang zu organiseren.

Und wer kontrolliert das alles?

Die Kosten, um diese Vielzahl von Dateneingängen zu beaufsichtigen und technisch zu betreuen, sind enorm. Ganz gleich, ob es manuell oder durch selbst entwickelte Prozesse erledigt wird. Aspekte wie Hochverfügbarkeit, Anpassungen bei Änderungen und natürlich die fortlaufende Durchsicht werden als unabwendbare Kostenfaktoren akzeptiert. Aber das muss nicht sein.

Der zentrale Management Server

mecom-multiconnect ist der unternehmensweite, zentrale Server für Empfang, Versand, Prüfung, Konvertierung und Sichtung digitaler Druckunterlagen. Er löst die Individuallösungen der unterschiedlichen Dateneingänge und die zugehörigen manuellen Tätigkeiten ab und automatisiert, was zu automatisieren ist.

Was passiert mit den Daten?

mecom-multiconnect dekomprimiert, prüft, konvertiert, preflightet und protokolliert die vielfältigsten Parameter vollautomatisch in Verbindung mit den bekannten PDF-Werkzeugen und Tools. Vorhandene oder mitgelieferte Schriften werden natürlich eingebunden. Alle Verarbeitungsschritte werden im Eingangsjournal protokolliert und sind jederzeit nachvollziehbar.

Workflow mecom-multiconnect

Workflow mecom-multiconnect

Wer kann das alles?

mecom-multiconnect zeigt im Web-Browser die eingegangenen Dateien in einem übersichtlich strukturierten Journal. Die Zuordnung zum Auftrag ist kinderleicht: Hilfsfunktionen wie Suche, Filter, Vorschau aller EPS- und PDF-Dateien, Stammdatenverwaltung, Felder für Erscheinungstermin, Auftragsnummer, Dateiversand etc. unterstützen den Anwender praxisnah bei der täglichen Arbeit.

Bereit für Größeres

Mandantenfähigkeit sowie Routingfunktionen erlauben die sichere Einbindung externer Dienstleister. Mit adweb|connect als Erweiterung werden externe Kunden frühzeitig und direkt in den Produktionsprozess einbezogen. Mit dem Zusatzmodul multipronector bietet mecom-multiconnect eine Schnittstelle per XML oder Hotfolder zu angeschlossenen Systemkomponenten.

Logo CIP4

Die Nutzung des internationalen CIP4-Standards ermöglicht die Anbindung an vor- und nachgelagerte Systeme. Hoch automatisierte Produktion wird so unter Anwendung internationaler Standards gewährleistet.

Full-Service für die Serviceabteilung

mecom-multiconnect wird meist als kombinierte Hard- und Softwarelösung genutzt. Dies sichert in Verbindung mit mecoms technischem Außendienst und der mecom Hotline hohe Verfügbarkeit. Fernwartung inklusive.

Workflow XXL

Mit den Lösungen von mecom für die digitale Vorstufe überbrücken Sie die klassischen Schnittstellen der Vorstufe zu internen und externen Prozesspartnern. Der automatische Vorstufen-Workflow wird Realität.

Die Versionen von mecom-multiconnect im Überblick

Merkmal
mc pur
mc basic
mc medium
mc premium

Empfangs- kapazität
2 Kanäle
8 Kanäle
10 Kanäle
mc 30 Kanäle

Bauform
Barbone
19″
19″
19″

Doppelrechner
Ja

Raid
Ja
Ja
Ja

Doppel-Prozessor
Ja

Automatische Weiterleitung
Ja
Ja
Ja

Gleichzeitige Clientzugriffe, max.
15
45
45
45

Mandanten- fähigkeit
Ja
Ja

Remote-Wartung
Ja
Ja
Ja

Hotline
Ja
Ja
Ja

Rufbereitschaft
Ja
Ja
Ja

E-Mail Support
Ja
Ja
Ja
Ja
Updates
Ja
Ja
Ja
Ja

Austausch- service
Ja
Ja
Ja

Inhouse- Repairservice
Ja
Ja
Ja

Veröffentlichungen

verlagswelt Magazin, Anwenderbericht