mecom-bildkanal: Tickerservice für Bilder

Für Bildagenturen und Fotografen mit aktuellem Bildmaterial

mecom-geschaeftsfelder-uebermittlung

Übermittlung von Presse- und PR-Bildern an Medien.

Breite Abdeckung, individuelle Zielgruppe

Der direkte Weg in die Redaktionen

Für Bildagenturen und professionelle Fotografen aus dem News-Bereich entwickeln und betreiben wir den mecom-bildkanal zur Verteilung von Bildern und Grafiken.

Wesentlich ist die gleichzeitige Übermittlung der Pressebilder an die deutschen Medien über das satellitengestützte mecom-Sende- und Empfangsnetz.

Vorteile des mecom-bildkanal

  • Bildagenturen und Fotografen erreichen automatisch die richtigen Adressaten in den Verlagen. Adressaten, die sie auf anderen Wegen möglicherweise überhaupt nicht erreichen würden.
  • Über den mecom-bildkanal werden die Bilder schnell und sicher übermittelt. Nicht erreichbare Server oder ungelesene E-Mails gibt es im mecom-bildkanal nicht.
  • Empfänger verarbeiten die Bilder dank des einheitlichen Standards ohne weiteren Aufwand weiter bzw. übernehmen das Material in den internen Verlagsworkflow.
  • Die Verwertungschancen für Bilder im mecom-bildkanal sind höher als bei anderen Anlieferungswegen. Die Verlage erhalten weniger und hochwertigeres Material.

Geringe Voraussetzungen für Bildagenturen/Fotographen als „Absender“

  • Mit einer beliebigen Bildbearbeitungs-Software werden die Bilder beschriftet und mit formalen Elementen für Übermittlung, Empfang und Weiterverarbeitung versehen.
  • Mit üblicher Software wird das Bild über das Internet an mecom gesendet. Nur einmal, statt vielfach nacheinander an die einzelnen Agenturkunden .

Bei mecom werden die von mehreren Bildagenturen eingehenden Bilder formal und technisch geprüft, nach Prioritäten sortiert und automatisch über den mecom-bildkanal an die vorgegebenen Empfänger gesendet.

mecom-bildkanal

 

Vorteile der Übermittlung per Satellit

Komfortabel

  • Zur Unterstützung von Versendern und Empfängern steht das mecom-Serviceteam 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr zur Verfügung.

Für Versender

  • Jeder beliebige PC kann zum Versand von Meldungen genutzt werden. Selbst Smartphones lassen sich als Sendeeinheit nutzen.
  • Für besondere Sicherheitsbedürfnisse entwickeln wir für und mit Ihnen effiziente Lösungen.

Für Empfänger

  • Die Daten werden in Ihre vorhandene interne Netzinfrastruktur eingebunden.
  • mecom richtet die technischen Systeme für den Empfang per Satellit bei und mit Ihnen ein.

Abdeckung

  • Im Medienbereich: alle relevanten Tages- und Sonntagszeitungen, Magazine und Fernsehanstalten inklusive deren Webportalen.
  • Im Geschäftsbereich BOS: MoWaS Satelliten-Empfänger beim Bund, in den Ländern, den Kommunen, den Gemeinden bis hin zu einzelnen eingebundenen Partnern erreichbar.

Gleichbehandlung

  • Alle Meldungen an alle Empfänger zeitgleich, insbesondere in Krisenzeiten wenn das Internet erhöhter Belastung ausgesetzt ist oder dann, wenn die Strukturen des World Wide Web technische Störungen aufweisen.
  • Die gleichzeitige Übermittlung an alle Empfänger gewährleistet Chancengleichheit für die Nutzung der Daten.

Authentizität

  • Durch die besondere Art der Datenübermittlung kommen die Meldungen immer „im Original“ vom Absender bei den Empfängern an.

Schnelligkeit

  • Durch wenige zwischengeschaltete Systeme im Vergleich zu anderen Übertragungswegen wird die Übertragungsgeschwindigkeit immer optimal genutzt.
  • Keine Zeitverluste, besetzte oder gestörte Anschlüsse, die beispielsweise geringere Abdruckchancen zur Folge hätten oder verspätete Reaktionen auf Ereignisse bedeuten könnten.

Zuverlässig

  • Seit mehr als 13 Jahren, rund um die Uhr, aktuelle Meldungen als Text oder Bild an tausende Empfänger.
  • Die doppelte Ausführung aller relevanten technischen Einrichtungen bei mecom sichert ein höchstes Maß an Ausfallsicherheit.
  • Eindeutige Zuständigkeit sorgt für unverzügliche Störungsbeseitigung.

Einheitliches Meldungsverfahren

  • Im mecom-bildkanal und im mecom-textkanal: IPTC und Übertragung im IIM-Format (JFIF).
  • Zusätzlich im Medienbereich zunehmend NewsML-G2.
  • Im Geschäftsbereich BOS nutzt mecom den CAP-Standard.

Selektionen

  • Weitgehende Selektier- und Adressiermöglichkeiten beim Versand ebenso wie Selektions- und Suchmöglichkeiten beim Empfang.
    Beispielsweise beim Meldungsversand per MoWaS oder bei der Übermittlung per mecom-bildkanal individuelle Verteiler/Empfängerlisten. Nur jene Empfänger die Daten verwerten dürfen, erhalten sie.

Standardisierung

  • Nutzung und Einhaltung anerkannter Standards.
  • Auf der Versandseite, ebenso wie auf der Empfangsseite, schon bisher gewohnte Verfahrensweisen.

Preiswert

Übermittlung per Satellit

  • Zuständigkeit eindeutig.
  • Im Störungsfall kann sofort mit der Fehlerbeseitigung begonnen werden.
  • Dies reduziert technische Kosten signifikant.

Übermittlung per öffentliches Internet

  • Für jede Übermittlung über das öffentliche Internet werden mehrere 100 unterschiedliche technische Systeme genutzt.
  • Zuständigkeit beim jeweils verantwortlichen Prozesspartner.
  • Verantwortlichkeit in der Regel unklar.
  • Vor Fehlerbeseitigung zunächst Feststellung der Zuständigkeiten.
  • Garantien von allen Beteiligten immer nur bis zum „Übergabepunkt“ .

Technik: Übermittlung per Satellit

  • Der Versand der Meldungen erfolgt von jedem beliebigen PC aus. Spezialhardware oder Erweiterungen werden nicht eingesetzt.
  • Eigene Rechenzentren an getrennten Standorten mit eigenen Satelliten-Uplinks und reservierter Bandbreite.
  • Bundesweit flächendeckend installierte Satellitenempfangsanlagen erreichen alle relevanten Tages- und Sonntagszeitungen, Magazine und Fernsehanstalten, Verlage, Druckereien, öffentliche Einrichtungen, Behörden, Parteien usw.
  • Einrichtung und Einbindung der Satelliten-Empfangseinrichtungen durch mecom.

Uplink 1 Dach 120823-182958_6658

Produkte und Lösungen für den Empfang von Bildern aus dem mecom-bildkanal

  • mecom-newsserver – Die Lösung für Profis, mit Serverfunktionalität und Anschluß an Redaktionssysteme (bei Bedarf mit mecom-SatServer zum Empfang der Satellitendaten)
  • mecom agentur-news – Die webbasierte Online-Lösung für den Empfang von Agenturmeldungen, Bildern und Grafiken
  • Direktanbindung – Individuelle Lösungen, abgestimmt auf Ihren Bedarf. Bitte sprechen Sie uns an.

FAQ zum mecom-bildkanal

Hier finden Sie die Antworten auf häufige Fragen zum mecom-bidldkanal.


Was kostet der Versand von Bildern über den mecom-Bildkanal?

Die Übermittlung eines Bildes über den mecom-Bildkanal ist preiswerter als man vermuten würde.

Die Berechnung erfolgt pro übermitteltem Bild und ist abhängig der vom Versender bestimmten Priorität sowie der Anzahl der Empfänger.

Beispiel: Beim Versand eines Bildes mit der üblichen Priorität 8 an 100 Empfänger beträgt der Preis pro Empfänger 9 Cent, summiert folglich 9,00 Euro (zzgl. Umsatzsteuer)


Was kostet der Empfang von Bildern aus dem mecom-bildkanal?

Wenn Sie bereits einen Empfänger für den Empfang aus dem mecom-Satelliten-Netz haben, entstehen Ihnen keine weitere Kosten.

Sie benötigen einen mecom-bildserver (mbs), den sie kostenfrei erhalten oder eine alternative Möglichkeit für den Bildempfang hinter dem mecom-satserver (mss).

Haben Sie noch keine Einrichtung für den Empfang von Texten oder Meldungen per Satelitt, sprechen Sie uns gerne an.

Meldungen zum mecom-bildkanal

Auswahl von Foto-Agenturen und Profifotografen als Versender im mecom-bildkanal

mecom-bildkanal: Die Diensteliste

Der mecom-bildkanal bietet die Möglichkeit, für eine differenzierte Belieferung nach Kundengruppen, sogenannte Dienste einzurichten. Anbieter im mecom-Bildkanal können so Verteiler (Dienste) nach individueller Wahl einrichten und ihre Kunden gezielt beliefern.

Die Dienste sind wie folgt benannt:

  • Basis
  • Premium
  • Region Nord
  • Region Süd
  • Region West
  • Region Ost

Die Bezeichnungen der verschiedenen Dienste sind historischer Natur. Tatsächlich können in jedem einzelnen Dienst individuelle Zusammenstellung als Verteilerschlüssel definiert werden. Dies geschiet durch Ankreuzen in der als PDF-Dokument verfügbaren Diensteliste.

Durch Übermittlung der Bilder in das entsprechende FTP-Verzeichnises auf den Servern bei mecom bestimmt der Versender den Verteilerschlüssel/Dienst, der für die Aussendung genutzt werden soll.

Ganz wichtig:

Die Dienste sind keine redaktionell-inhaltlichen Vorgaben. Sie sind lediglich Verteiler.

Die Empfänger/Kunden können die Dienste nicht aus der Caption erkennen.

Die „Hoheit“ über diese Dienste liegt ausschließlich bei der Bildagentur, mecom setzt lediglich um.

Für die Belieferung nach Diensten bitten wir die Agenturen und Fotografen als Auftraggeber, uns auf der Diensteliste anzukreuzen, welcher Kunde mit welchem Dienst (Verteiler) beliefert werden soll.

Dies muss einmalig bei der erstmaligen Einrichtung durchgeführt werden. Folgende Änderungen der Diensteliste kann uns der Auftraggeber jederzeit übermitteln.

Mehrfachnennungen (ein Kunde = mehrere Dienste) sind selbstverständlich möglich.

Änderungen der Diensteliste bedürfen der Schriftform.

Änderungswünsche der Empfänger, die an mecom gerichtet werden, leiten wir an die jeweilige Bildagentur weiter.

In der Diensteliste gibt es Empfänger, bei denen die Dienste eingeschwärzt sind. Diese sind auf deren Wunsch z. Z. nicht wählbar. Möchten Sie auch diese Kunden beliefern, nehmen Sie bitte mit den Empfängern Kontakt auf.

Bitte schicken Sie die Diensteliste mit Agenturnamen und Datum versehen immer an:

Telefax:  +49 40 44191952 oder E-Mail: vertrieb@mecom.de

Download

mecom-bildkanal Diensteliste